Konzipiert für Ihren Urlaub!
1, Astoria Alley, 9007 Golden Sands, Varna, Bulgaria

Naturpark Goldstrand

blato.jpg

Der Naturpark Zlatni Pyasatsi ist der kleinste Naturpark in Bulgarien (13,2 km²). Der Park wurde 1943 zum Naturschutzgebiet für wertvolle Habitats, Flora, Fauna and spezifische Landschaften erklärt. Er ist ein Teil des europäischen Netzwerks Natura 2000 und als  Besonderes Schutzgebiet Zlatni Pyasatsi gekennzeichnet.

Der Naturpark liegt 17 km nordöstlich von Varna. Das Gebiet breitet sich parallel der Küstenlinie, bildet die Westgrenze des Ferienortes Goldstrand (Zlatni Pyasatsi) und erreicht das Dorf Kranevo im Norden. Die durchschnittliche Länge des Parks beträgt 9,2 km und die durchschnittliche Breite 1,2 km. Der höchste Punkt ist Chiplak Tepe (269,3 m ü.M.) und die durchschnittliche Höhe beträgt 110 m. Die Idee für die Errichtung eines Parks in der Region stammt aus dem Jahr 1915, wurde jedoch am 3. Februar 1943 verwirklicht, als das Landwirtschaftsministerium 2,4 km² des staatlichen Waldes „Hachuka“ zum Volkspark Zlatni Pyassatsi [Goldstrand] erklärte. Der Park ist nach dem Naturpark Vitosha der zweite erklärte Naturpark in Bulgarien. Als 1943 der Naturpark Zlatni pyasatsi (Goldstrand) erklärt wurde, ging niemand davon aus, dass 13 Jahre später in seinem Seegebiet einer der größten bulgarischen Seebäder entstehen wird. Das Resort Goldstrand erhielt auch den Namen des Naturparks - Zlatni Pyasatsi.